Hallo liebes Tierheim-Team!

aus der schüchternen kleinen Lucie, jetzt Luna, ist jetzt eine selbstbewusste, verspielte und verschmuste junge Dame geworden.
Einen Monat ist es nun her als ich die Kleine zu mir holte. Die ersten Tage verkriechte sie sich in jeder kleinsten dunkle Ecke der Wohnung. Doch mit viel Geduld und Zuneigung war das Eis schon nach einer Woche gebrochen. 
Die sonst so ruhige Luna, zeigt sich beim Spielen als wahres Energiebündel. Manchmal verhält sie sich wie ein kleiner Hund. Man wirft ein Spielball durch die Wohnung, sie rennt hinterher, und kommt mit dem Ball wieder zu mir zurück und wartet schon auf die nächste Runde :-)
Am Abend verzichtet Sie auf garkeinen Fall auf ihre Streicheleinheiten und  auf kleine zärtliche Kämpfe mit meiner Hand *lach* 
Nachts schläft sie gerne bei mir Bett und holt sich noch die letzten Streicheleinheiten vor ihrem Schönheitsschlaf ;-)
Am Morgen wird man herzlich mit einem süßen Mautzen von ihr begrüßt und dann wird das Frauchen so lange verfolgt und um den Beinen herumgeschmust bis der Fressnapf voll ist :D

Fazit: Die Kleine hat sich echt super entwickelt und ich möchte sie auf keinen Fall mehr missen. Sie zaubert mir einfach jeden Tag auf Neue ein Lächeln ins Gesicht.
Schon am ersten Tag als ich sie bei euch sah, war es einfach Liebe auf den ersten Blick. Und ich bereue es nicht an einem Tag, sie zu mir geholt zu haben!

Ganz liebe Grüße von mir und mein Sonnenschein Luna <3

 

 

Hey,

vielleicht kennt ihr mich noch. Ich bins Cooper.

Als schmales Katerchen kam ich etwas schüchtern kurz vor Weihnachten in meinem neuen zu Hause an. Doch schnell wusste ich mit einem zarten Miau oder einem schmachtenden Blick, lassen sich Herrchen und Frauchen ganz leicht um den Finger zu wickeln.

Ich habe mich schnell zu einem stattlichen Kater gemausert. Nach zwei Niederlagen mit kleineren  Blessuren bin ich nun sogar in der Lage mein Revier, den Garten und die nähere Umgebung zu verteidigen.

Auch Mieze-Freunde habe ich in der Nachbarschaft gefunden. Einige davon lebten auch eine Zeit lang im Tierheim in Hildesheim. Ich fühle mich in meinem neuen zu Hause sau wohl und wünsche allen anderen Vierbeinern genau so viel Glück, wie ich es hatte.

Euer Cooper

 

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

heute ist ein freudiger Anlass euch mal zu schreiben!

Wir haben nämlich am 02. Mai 2013 unseren gemeinsamen Geburtstag gefeiert! Wir sind jetzt stolze 7 und 8 Jahre alt, oder sollte man lieber jung sagen? Morgens bekamen wir ein paar Kaninchenkekse und am Nachmittag gab es eine Gemüsetorte mit ganz vielen leckeren Sachen. Hhmmmm….lecker! Natürlich durften auch die Geburtstagskerzen nicht fehlen. Aber seht selbst, meine Kanincheneltern haben ein paar Fotos gemacht.

Seit einigen Tagen wohnen wir im Gartenhaus und erst habe ich mich gar nicht herausgetraut. Nun finde ich es aber ganz toll. Wir müssen jetzt noch ein bisschen im Garten haken schlagen! So, bis bald mal. Wenn es wieder was Neues gibt.

Lg

Schnuffel und Lilly und Fam. Holzapfel-Richter

 

 

Hallo liebe Leute vom Tierheim,

ich wollte mal wieder von Ronja berichten. Sie ist ja nun über ein Jahr bei mir und ich glaube, sie ist nun komplett angekommen. Warum?

Es ist mir gelungen, sie zu VERGESELLSCHAFTEN, kaum zu glauben. Sie lebt nun mit Murphy, dem weißen Widder und Lena, der kleinen, schwarzen Rexhäsin zusammen. War nicht ganz unblutig, denn die kleine Lena hat dermaßen gestänkert, so dass Ronja irgendwann der Geduldsfaden gerissen ist. Dann hat es Lena endlich kapiert :-)))

Ist eine ganz nette Gruppe geworden und ich bin unendlich froh darüber, denn Ronja ist nocheinmal richtig aufgeblüht. Und alle Röntgenbilder ihrer Lunge zeigen nachwievor keine Metastasen ihrer zurückliegenden Krebserkrankung. Ich denke, sie wird hoffentlich nur an Altersschwäche bei mir ihre letzte Reise antreten. Das darf gerne noch sehr lange dauern, auch wenn sie im Mai 8 Jahre alt geworden ist.

 

 

Hallo liebe ehemalige Frauchen und Herrchen,

nun bin ich schon über einen Monat in meinem neuen Zuhause auf dem Land. Natürlich möchte ich euch gerne berichten, wie es mir hier geht:

Die ersten Tage bei meiner neuen Familie waren so interessant und voller neuer Eindrücke, dass ich am liebsten nur schnarchen und kuscheln wollte. Aber ich sollte natürlich auch mit Gassi gehen, das war noch ganz ungewohnt für mich so oft und lange spazieren zu gehen. Alle dachten ich bin vielleicht doch schon älter oder krank. Aber ich war nur etwas faul. Das hat sich aber schon längst geändert.

Jetzt laufe ich an der langen Leine im Feld und möchte am Liebsten kein Ende finden, es sei denn es regnet. Denn Wasser mag ich gar nicht gerne. Gestern bin ich in einen Teich gerutscht. Gut dass Herrchen mich gleich rausgezogen hat. Das war vielleicht ein Schreck!

Meine Angst habe ich auch schon sehr gut überwunden. Nur manchmal zucke ich zusammen, wenn es draußen laut donnert oder etwas herunterfällt. Aber das ist ja kein Wunder bei meiner Vergangenheit. Ich kann einfach nicht verstehen wie man so einen lieben Hund wie mich so schlimm behandeln konnte. Zum Glück ist das nun alles vorbei. Meine neue Familie ist da sehr einfühlsam und ich werde so genommen und akzeptiert wie ich bin. Jetzt erinnern nur noch meine großen Narben an meinem Bein an die Vergangenheit.

Nächste Woche besucht uns die Hundetrainerin Frau Dechant. Ich höre leider nicht auf meinen Namen, nur wenn es Leckerlis gibt. Dann mache ich sogar Sitz und Platz. Auch kann ich nicht so gut an der Leine gehen und zerre Herrchen und Frauchen ganz schön durch die Gegend. Auch bin ich immer noch der große Kasperkopp. Ich freue mich immer so sehr wenn es raus geht, da springe ich an meinen Menschen hoch und schnappe auch mal zu. Ich weiß ich darf das eigentlich nicht. Aber es überkommt mich dann einfach. Da ich aber gerne lerne, werde ich schaffen es zu lassen. Auch spielen kann ich dann vielleicht ganz normal. Das wird toll.

Mit mir wohnen hier im Haus noch zwei Kätzchen. Sie wurden auch von euch adoptiert im letzten Jahr. Sie hören auf den Namen Willi und Maja (bei euch noch Mandy und Gerry). Alle dachten ich mag Katzen. Da bin ich mir nicht so sicher. Also am Anfang war ich sehr interessiert. Dann habe ich aber ein paar Mal laut gebellt weil ich so aufgeregt war und nun haben die Kätzchen Angst. Sie sind super gerne im Garten und in den anderen Wohnungen. Das ist dann nicht so schlimm. Aber alle würden sich trotzdem sehr freuen wenn wir friedlich miteinander leben können. Ich werde mir Mühe geben und bin gespannt was Frau Dechant für Tipps mitbringt.

Auch auf den Hundeplatz werde ich bald gehen. Das wird ein Spaß!

Also wie ihr hört geht es mir total gut und ich fühle mich hier "pudel"wohl und bin sehr glücklich. Ich kuschele den ganzen Tag und freue mich so sehr wenn meine Familie nach der Arbeit nach Hause kommt. Hier bleibe ich jetzt. Für immer. Bei meiner Familie. In meinem Zuhause.

Euer Amigo

 

 

Liebes Tierheim,
letzten Donnerstag habe ich Wellensittich Buddy geholt. Er scheint sich bei uns wohl zu fühlen. LG

 

Hallo liebes Tierheim-Team!

Hierschreibt nach langer Zeit mal wieder Familie Steinbach, um Grüße von "Jerry" ( Mad Dog Lewis Flitzewolf , die Beinamen sind von unserem Sohn und meinem Mann gegeben worden. Unserem Wuselhund geht es soweit ganz gut. Vorletzten Sonntag ist er gebissen worden, musste geklammert werden, die Klammern sind aber heute entfernt worden. Dabei konnten wir ihm dann gleich Chip Nummer 3 einsetzen lassen. Denn der vom Tierheim wurde 2011 bereits nicht mehr gefunden und der den wir daraufhin haben neu setzen lassen ist jetzt auch weg. Er hat das mit den Chips wohl falsch verstanden und frißt sie irgendwie?!? Ansonsten freut er sich seines Lebens und macht dem Namen "Flitzewolf" alle Ehre. Anbei schicke ich Ihnen ein paar neue Bilder von ihm. Im übrigen war auch bis heute noch niemand da, um einen Kontrollbesuch abzustatten, finden wir zwar merkwürdig, aber ihm geht es ja bei uns zum Glück gut.

Seine Weggefährtin, unsere alte Hundedame "Seska" mussten wir leider letztes Jahr am 04.01.2012 einschläfern lassen. Nun hat er sein Rudel ganz für sich.

Viele liebe Grüße an das gesamte Team

auch im Namen meiner Familie sendet

Heidi Steinbach

 

 

Hallo Tierheimteam,

so...da es letztes Wochenende mit den Fotos leider nicht geklappt, gab es heute aber mal ein paar Schnappschüsse. Anbei also ein paar Fotos von Sammy und Motee, gerne zum Einstellen. Also Sammy hat die Hosen an und macht hier schon öfter mal einen auf "Bock" :-) Beim Gehege sauber machen war es bislang immer für die Zeit nochmal etwas hektisch, da sie dann wohl verunsichert war was jetzt schon wieder passiert.
Aber auch das ging heute schon ganz normal und harmonisch.

Also alles schweinefriedlich und gut :-)

 

Von der scheuen ''Beauty'' zur zutraulichen ''Sulaika''...

Hallo liebes Tierheim-Team!

Ich bin es, eure schüchterne Beauty! Habt ihr mich wiedererkannt? :) Vor nun gut zwei Monaten hat mich mein Frauchen bei euch entdeckt. Sie hat mir den Namen ''Sulaika'' ( arabisch -> die Verführerin) gegeben, da ich sie damals im Tierheim in sekundenschnelle um den kleinen Finger gewickelt hatte. Während der ersten Tage in meinem neuen Zuhause habe ich noch Schutz hinter dem Sofa oder meinem Kratzbaum gesucht. Von dort aus miaute bzw. fauchte ich jeden an, der mir zunahe kommen wollte. Nach mehreren kleineren Annährungsversuchen, merkt ich aber, dass mir niemand etwas tun wollte und lies mich am dritten Tag schon streicheln. Ab da an forderte ich immer mehr Zuneigung von meiner neue Familie ein, ob es nun um Streicheleinheiten oder Spielaktionen ging. Auch kam in der ersten Woche oft Besuch vorbei, der ebenfalls mit mir spielen und schmusen durfte.

Wie ihr leicht in der Collage erkennen könnt, ergeht es mir sehr gut und bin jetzt eine vollkommen verschmuste, zutrauliche und verspielte Katze.

Ganz liebe Grüße. :)

 

 

Hey ihr !

Ich erlebe das zweite Ostern hier in meinen neuen zu Hause es geht mir -wie immer - gut ;0) Ostern geh ich in Garten Leckerlies suchen-hoffentlich liegt kein Schnee mehr....

Wir Grüßen euch ganz lieb und wünschen euch eine schöne Zeit!

Euer Odin und seine Mitbewohner !

 

 

 

 

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

wir möchten Euch gern ein paar aktuelle Fotos und viele Grüße von Scarlet zukommen lassen.

Die „kleine“ Maus hat sich schon richtig gut bei uns eingewöhnt und gehört voll und ganz zu unserer Familie J Inzwischen ist sie auch schon ein ganzes Stück gewachsen – ganze 45 cm Schulterhöhe misst sie momentan. Und damit sind wir ganz sicher noch lange nicht bei Ihrer endgültigen Größe angelangt ;-)

Scarlet ist unglaublich gesellig und lieb, sie spielt gern mit allen anderen Hunden, völlig egal ob diese größer oder kleiner sind. Grundsätzlich ist sie jedem gegenüber freundlich und aufgeschlossen, vor allem unseren Hasen. Die hat sie nämlich zum Fressen gern…am liebsten würde sie bei jeder noch so kleinen Gelegenheit direkt in den Käfig klettern :-D In diesen Momentan zeigt sie dann auch gerne mal ihren kleinen Dickkopf, vom Käfig kriegt man sich nämlich fast nicht weg.. Aber spätestens wenn man die Leckerlies aus der Tasche zaubert, dann hört sie wie eine Eins! Nur an eine Sache will sie sich partout nicht halten…auf dem Sofa ist es einfach zu gemütlich, warum sollte man als Hunde also nicht immer wieder den Weg nach oben auf den Schoß von Herrchen oder Frauchen suchen ;-)

Nachdem wir mit unserer Kleinen erst noch die Welpenspielstunde besucht haben, ist sie inzwischen stolze Teilnehmerin im Basiskurs der Hundeschule. Und – kaum zu glauben – sie hat sich dort zur absoluten Streberin entwickelt J Es macht wirklich Spaß mit ihr alles zu üben. Unglaublich viel schaut sie sich aber tatsächlich auch zu Hause bei ihrer großen Schwester Pearl ab. Mit ihr liebt sie es auch den ganzen Tag zu spielen und rumzutoben. Pearl hat ein Spielzeug im Maul?? Das geht jawohl gar nicht – man kann gar nicht so schnell gucken, wie Scarlet es sich geschnappt hat und damit wegrennt :-D Wenn die beiden sich zusammen ausgepowert haben, dann schmusen Sie aber auch zusammen und genießen die Nähe der anderen.

Alles in allem haben wir mit Scarlet definitiv die richtige Wahl für unseren Zweithund getroffen. Wir würden sie nicht wieder hergeben <3

Ganz liebe Grüße aus Laatzen senden wir Euch!!

 

 

 

Liebes Tierheim-Team,

erst einmal ein großes Lob, wie liebevoll und großzügig Ihr die Katzen untergebracht habt! Ich war vorher noch nie in einem Tierheim. Damit hätte ich nicht gerechnet!

Gestern nahmen wir Kater *Keiler* mit nach Haus. Als wir bei Euch waren und uns all die tollen Tiere ansahen, schwankte ich zwischen dem ebenfalls tollen Kater *LINUS* und unserem *Keiler*. Beide kamen sofort zu uns, haben sofort geschmust,waren superlieb...einfach Klasse! Mir fiel es sehr sehr schwer eine Wahl zu treffen!!!

Ich hoffe inständig, dass *LINUS* ganz ganz schnell ein liebevolles Zuhause mit Freigang bekommt! Mir will einfach nicht in den Kopf, dass so ein tolles und vor allem auch hübsches Tier bereits seit einem Jahr bei Euch ist! Es tut mir so leid für ihn, dass er sich bei Euch nicht sonderlich wohl fühlt!

Ich entschied mich für *Keiler*, weil ich dachte, dass er mit seinem nicht gerade Model-mäßigem Aussehen und seinen ganzen Blessuren und ledierten Ohren nicht so eine große Chance hat vermittelt zu werden.

*Keiler* hat sich schon ein bißchen eingelebt. Erst wurde die Wohnung inspiziert, dann zog er sich erst einmal ein bisschen zurück um sich auszuruhen. Später am Abend gesellte er sich wieder zu uns auf`s Sofa und genoss unsere Streicheleinheiten. Auch jetzt liegt er gerade neben mir und träumt süß (er scheint grad in seinem Traum zu laufen - bewegt seine Pfötchen). :zzz Er scheint es einem immer Recht machen zu wollen. Ein toller Charakter-Kopf!

ICH KANN NUR JEDEM RATEN, EUCH EINEN BESUCH ABZUSTATTEN, WENN MAN EIN TIER SUCHT!!!

Viele liebe Grüße!

Katja

 

 

Hallo liebes Tierheim Team

nun sind wir  schon ein halbes Jahr im neuen zu Hause und wir sind sehr glücklich!  Unsere beiden Möhrengeber tun alles, dass es uns beiden gut geht. Damit wir uns nicht auf dem Laminat weh tun, wurde extra ein Teppich gekauft auf dem wir unsere Runden drehen können. Wenn wir mal nicht draußen rumtollen können, wurde für uns extra ein großer Käfig gebaut. Sobald das Wetter wieder besser wird und wir endlich wieder raus können, wollen uns beiden Mitbewohner wieder kreativ werden. Anbei schicken wir Euch mal ein paar Bilder von unserem zu Hause.

Wir hoffen, es finden noch viel mehr Tiere ein tolles neues Heim!

Alles  Liebe und Gute für das Tierheim Hildesheim

 

Petti und Cornelia

 

 

Hallo liebes Tierheim Team,

ich habe mir schon so lange vorgenommen mal zu berichten was aus Alina geworden ist. Ich habe sie im Oktober 2010 zu mir geholt, ein Vermittlungsversuch war wohl schon gescheitert. Heute heißt sie Barbarella, auch wenn ihr das ziemlich egal ist ;)
Wir sind inzwischen echt ein gutes Team, auch wenn der Anfang nicht leicht war. Sie ist eine unberechenbare, garstige Kratzbürste gewesen und hat mich aus mir unerfindlichen Gründen extrem gekratzt und gebissen (ich vermute das sie sehr unsicher ist und außerdem nicht gelernt hat wie doll man Bescheid sagen muss, wenn man etwas nicht möchte). Aber mit viel Geduld und Konsequenz hab ich heute nicht mehr ständig zerkratzte Arme.

Den Freigang hat sie mehr oder weniger eingestellt, weil sie mit wirklich jeder Nachbarskatze schlimmen Streit angefangen hat und anscheinend nicht mehr so große Lust hat raus zu gehen. Ich biete es ihr Hin und Wieder an, aber sie hat meißtens keinen Bedarf und kommt immer lieber schnell wieder mit rein. Nur wenn wir zusammen ein Stück gehen kommt sie noch mit, aber sie ist draußen schon arg schreckhaft und ängstlich.

Da sie ziemlich ungenießbar ist wenn sie sich langweilt haben wir mit Klickertraining angefangen und Barbarella macht sich ganz gut (kann man auf den schlechten Fotos im Anhang sehen). Sitz, Platz, Männchen, Pfötchen geben und High Five hat sie schon drauf, an der Rolle arbeiten wir grad.

Eine typische Schmusekatze ist sie sicherlich nicht (manchmal betreibt sie aber auch sowas wie Kampfkuscheln), aber auf ihre Art extrem anhänglich und sie dackelt einem den ganzen Tag hinterher. Ich bin echt froh sie zu haben und möchte sie auf keinen Fall missen.

Macht weiterhin einen so guten Job, und ich hoffe das noch viele Tiere ein schönes, neues Heim finden!

Liebe Grüße,

Barbarella

 

 

Wie man sieht, ist er glücklich und zufrieden und kann sein Leben noch möglichst lange genießen.

 

Ein Dreamteam ist entstanden...

 

Liebes TH-Team,

nun bin ich schon fast drei Wochen bei meinen neuen Möhrchenpflückern und -viel wichtiger-  bei meinen neuen Freund Snoopy! Ich fühle mich einfach nur bestens! Am Einzugstag wurden wir sehr genau von den Zweibeinern beobachtet - aber es tat sich: NICHTS. Snoopy und ich haben uns erstmal ignoriert, sind aneinander vorbeigehoppelt oder quer drüber. Nach nur einer Stunde haben wir uns dann gemeinsam aus dem Staub gemacht und sind in das Gehege eingezogen - ganz alleine und ohne die Fellfestigkeit des anderen zu testen!!! Die beiden Animatuere waren total von den Socken :-) Sie haben an dem Abend festgestellt, dass ich nur dann etwas bissig werde, wenn sich im Dämmerlicht jemand schnell auf mich zu bewegt, so dass sie meinen ich kann vielleicht auf einem Auge nicht richtig sehen - wenn´s nämlich richtig hell ist mache ich sowas nicht - aber dafür knuddeln sie mich umso mehr! Die ersten 10 Tage war ich auch noch ganz ruhig und musste erstmal die Lage checken, nun aber drehe ich richtig auf! Ich bin total zutraulich geworden, erforsche jede Ecke genau, beanspruche gerne das Sofa oder Dekoriere einfach mal um. Snoopy macht inzwischen eifrig mit! Hin und wieder kabbeln wir uns jetzt zwar, aber das ist alles nicht böse gemeint und schnell wieder vergessen! Pebbles und Sam habe ich auch schon kennengelernt, aber wie das so mit Mädels manchmal ist: wir mögen uns nicht so richtig - also gehört jetzt jedem von uns die halbe Wohnung:-) Ich freue mich schon sehr auf den Sommer wenn es nach draußen geht, da steht ein tolles Gehege und wir können es kaum abwarten dort alles umzugraben. Dieses Mal brauche ich auch keine Angst haben, dass ich wieder draußen bleiben muss - dafür finden mich die Zweibeier hier viel zu sehr zu knutschen - und können es immer noch nicht fassen, dass man mich einfach rausgeschmissen hat.... Aber nun geht es mir richtig gut!!! Ich melde mich sicher bald noch einmal! Oh und weil ich jetzt so wuselig bin und oft aussehe als wenn ich ein Tänzchen mache, nennen mich jetzt alle Zuma - das "B" davon wollte ich nicht haben:-) Also bis bald einmal, ganz liebe Grüße von Eurer Zuma (Njala) und Snoopy

 

 

Liebes Tierheim-Team,

liebe Grüße senden Euch Lenni, Rocko und Josie sowie unsere Tütenöffner!!

Josie hat sich mittlerweile super bei uns eingelebt und ist Rocko's Dame geworden. Lenni ist wie immer sehr menschenbezogen und ist, so scheint es manchmal, froh, dass Rocko nun Josie hat, um sie mit seiner Liebe zu überschütten... .

Sie war anfangs sehr schüchtern, vor allem mit mir hatte sie so ihre Probleme. Johanna konnte von Anfang an mit ihr spielen - Josie liebt Kinder! Sie ließ sich von Sebastian anfassen, vor mir flüchtete sie immer. Auch am Kopf streicheln war nicht angenehm für sie, da sie scheinbar Angst vor der weiblichen Hand hatte...einfach schrecklich.

Seit ein paar Wochen ist ihr Putzzwang fast weg, ihr Schwanz war ein großes Problem für sie, in unserer Urlaubszeit sahen wir, dass sie einfach immer ihren Schwanz putzte. Schweren Herzens haben wir diesen an auch radikal gestutzt. Sie ist eine sehr friedfertige, ausgeglichene Katze.

Sie hat aufgehört, wie ein Pferd zu laufen (Tölter...) und hat nun normale Bewegungsabläufe, seit ein paar Tagen versucht sie zu springen...das ist sehr süß und sie übt erst mal sozusagen Trockensprünge, bevor es auf die Fensterbank zum Nickerchen geht.

Ihr Spielverhalten überfordert unsere Jungs total, da sie einfach Anlauf nimmt, und sie wie eine Bowlingkugel einfach über den Haufen rennt. Auch sonst verhält sie sich wie ein Hund, sie spielt und bringt Bällchen und schmeißt sich auf den Rücken, um am Bauch gekrault zu werden!

Ihr Fell ist nun endlich nachgewachsen und sie mag es jetzt, von mir gebürstet zu werden - sie war total verschuppt, diese lösen sich jetzt und das scheint beim Bürsten sehr angenehm zu sein, denn sie schnurrt und schnurrt und schnurrt... .

Auch ansonsten ist sie endlich anhänglich geworden und sie kann normal atmen ohne Atemnot zu bekommen, Fressen klappt jetzt auch ohne Verschlucken. Sie ist eine richtig kugelrunde , fröhliche Katze geworden!

Sie mag sehr gerne Sporttaschen und die Babytasche von Johannas Puppenwagen als Schlafplatz. Nachts schläft sie bei mir im Bett - da die Dame mindestens genauso schlimm wie ihr Herrchen schnarcht und fiept, muss ich nun Oropax zum Schlafen nehmen...!

Alles in allem sind wir sehr froh, Josie bei uns zu haben, sie passt super in unsere Familie und wir sind mit ihr nun komplett! Ich finde es immer wieder einfach nur schön, wenn man mit ein wenig Aufwand an jedem Tag so viel Dank und Vertrauen zurückbekommt!

Nochmal vielen Dank, dass wir Josie aufnehmen durften...

...bis demnächst,

Eure Nicole

 

 

 

Liebes Tierheim - Team,

nun ist der süße Schatz schon einige Tage hier, ich muss sagen, selten passt ( bis jetzt )*zwinker* eine Beschreibung so sehr auf einen Hund wie bei ihm, er ist in nahezu allen Situationen, die er hier kennenlernt, sowas von ausgeglichen! Viele neue Hundekumpels, Autofahren, er macht alles ganz toll mit, ist an der Leine "butterweich", selbst, wenn er eine Katze sieht, macht er nicht so eine Party wie ich befürchtet hatte. Die Hausordnung lernt er, sagen wir, seinem Temperament entsprechend, selbst das macht ihn sympathisch, wobei ich da mehr auf mich aufpassen muss, dass ich da konsequent bleibe, mit seiner Sturheit bringt er mich oft zum Schmunzeln.

Kleines Beispiel: Hundebetten werden sowieso überbewertet, am liebsten liegt er auf den Fliesen, also im Weg, er liebt die Wärme von unten. Das kleine Heftchen von Fr. Dechant, welches Sie mir in die Mappe gelegt haben, ist eine wunderbare "Bedienungsanleitung", die eigentlich viel mehr Menschen lesen sollten ;o) Vielen Dank, dass Sie mir den "Pralinenkasten" anvertraut haben, anbei noch einige Bilder, die aber noch nicht für die Homepage sind, da gibt es dann schönere im Frühling.

 

 

Hallo Ihr Lieben,

nun bin ich schon über ein Jahr in meinem neuen Heim und bin einfach nur glücklich! Sam ist auch der beste Kumpel den man sich vorstellen kann - wir teilen einfach alles - auch die Tapete:-) Hier nimmt uns das aber keiner übel! Ich war ganz stolz, als ich den Bericht über mich in Eurem "DANKE 2013" - Heft entdeckt habe! Anbei schicke ich Euch mal ein paar Bilder von mir und natürlich Sam! Solange wir unser Außengehege nicht nutzen können (ich ruiniere mir doch nicht meine Frisur im Nassen!) toben wir in der Wohnung die wir uns mit Snoopy und Zuma teilen. Ich hoffe, es finden noch viel mehr Tiere ein tolles neues Heim!

Alles, alles Liebe und Gute für Euch und alle Vierbeiner,
Eure Pebbles

 
Wir haben 50 Gäste online

 

Telefon: 05121/52734

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim


IBAN:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
13-16 Uhr

Donnerstags 13-17 Uhr

Sonnabend 11-16 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Das Büro ist von 11-16 Uhr besetzt

Donnerstags bis 17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Die Tierarztpraxis ist

Montag bis Donnerstag 8-15:30 Uhr

und Freitag 8-14:00 Uhr besetzt

 

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute426
Gestern2796
Woche6503
Monat43646
Total4902154

jbc vcounter