Hallo, ich bin der süße Eddy.

Ihr kennt mich vielleicht noch ?! Ich war lange im Tierheim und bin seit Ende Juni in meinem neuen Zuhause.Im Tierheim hat man sich sehr gut um mich gekümmert. Da ich große Verlustängste habe , hat eine Pflegerin mich immer mit zu sich nach Hause genommen. Bis ich dann beschlossen habe eine Gassigängerin zu meinem neuen Frauchen zu machen. Mir geht es hier richtig gut ! Wir gehen viel spazieren und ich lerne kunststückchen , das macht richtig Spaß und wenn ich ohne Leine bin dann lege ich richtig los und laufe so schnell wie der "Weiße Blitz" . Leider habe ich natürlich noch Verlustängste, aber mein Frauchen und Herrchen und ihre Familie haben viel Geduld mit mir und üben fleißig mit mir. Ich hoffe so sehr das alle meine 4-beinigen Freunde aus dem Tierheim auch ein schönes Zuhause finden, auch wenn der eine oder andere ein kleines Handycap hat , man bringt den 2-beinern doch sehr viel Freude ins Leben.

Liebe Grüße an das Tierheim und alle Tierfreunde !

 

 

Hallo liebes Tierheim,

hier kommt endlich Nachricht von euren ehemaligen Schützlingen Chanel & Bianco (14 & 13 Jahre).  Vor über einem Jahr habt ihr uns in einem sehr verwahrlosten und gesundheitlich bedenklichen Zustand zu euch geholt und liebevoll aufgepäppelt. Ich, Chanel musste sogar eine Woche in die Tierklinik um genau feststellen zu lassen, was mir fehlt und drei Monate später haben sich tatsächlich Menschen gefunden, die uns in ihr Leben und ihre Herzen aufgenommen haben.

Seitdem stromern wir glücklich, satt und zufrieden durch Haus, Garten, Wald und Flur! Bianco hat sogar ein Hundetraining mitgemacht und sich als ganz toller und schnell lernender Schüler erwiesen und ich als große Schwester?

Da ich nicht mehr so gesund bin und mit einer chronischen Entzündung zu kämpfen habe, brauchte ich mir nur einiges von Bianco abgucken und keine größeren Anstrengungen mitmachen.

Vor Weihnachten hatte ich eine größere Operation im Bauchraum, der voller Zysten war. Aber 3 Tage später war ich wieder fit. Bianco geht es sehr, sehr gut. Er liebt das sonnenbaden im Blumenmeer und ist immer gerne draußen. Ich begleite ihn nur manchmal, denn kühlere Temperaturen sind mir lieber. Was wir gemeinsam haben, ist unsere Scheu vor Wasser und daher gehen wir bei Regen gar nicht gerne raus. Und was Biancos Schwierigkeiten beim Essen betrifft: Er verputzt mittlerweile größere Portionen als ich.

Liebes Tierheim, wir haben uns prächtig erholt und sehen nun nicht mehr so elend aus wie auf dem ersten Foto, als wir zu euch kamen und wir sind fröhliche, sehr verschmuste und kuschelige Familienhunde geworden.

Dank euch, hatten wir die Chance auf einen Neuanfang…

Chanel & Bianco

 

 

Chanel heute                                                  Bianco heute

Chanel & Bianco am spielen und chillen

Chanel und Bianco im Schnee

Die beiden Racker im Garten

 

 

 

Seht mal, wie wohl eure ehem. Bewohner sich bei uns fuehlen. 2009 habe ich sie geholt.

Viele Gruesse von Elke Lehmann aus Hannover

 

 

Liebes Tierheim Hildesheim,

Im November 2010 ist die Katze Nicky bei mir eingezogen...Einen Bericht habe ich bald darauf geschickt... Fräulein Nicky, so nenne ich sie oft, ist inzwischen 17 Jahre alt. Sie musste sich 2 Zähne ziehen lassen, aber sonst geht es ihr bestens. Sie ist wirklich ein Schatz.

Ihrem Vorbesitzer ist es sehr schwer gefallen, sie abzugeben. Er hat sie sogar im Tierheim noch einmal besucht, bevor er ins Ausland gegangen ist.Das Foto zeigt Nicky auf ihrem Streifzug durch die Wiese

Liebe Grüße,

 

 

Hallo Leute,

ich wollte mich mal melden und Euch sagen, dass es mir gut geht. Wir sind jeden Tag im Wald unterwegs und ich habe schon eine Menge neue Freunde kennengelernt. Leider darf ich noch nicht von der Leine, denn mit dem Abrufen habe ich noch so meine Probleme.

Ich melde mich mal wieder.

 

 

Hallo alle zusammen,

sonnige Grüße an alle von Denny. Es geht ihm gut , er hat seine Familie gut angenommen .

 

 

Liebes Tierheimteam,

Heute möchte ich euch allen ein kleines Up-date über unser neues Familienmitglied, Benji, geben. Benji geht es super und lernt von Tag zu Tag mehr. Sein Hobby ist seine neu gewonnenén Freunde aufzumischen. So kommt hier nie Langeweile zu Stande. Gerade lernt er in kleinen Schritten mit mir zu joggen, natürlich im Rahmen seines Alters entsprechend. Benji ist eine ganz treue Seele, ich bin so happy in zu haben. Nur das Autofahren müssen wir noch üben, dass mag er nämlich gar nicht!

Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten und wünsche jetzt erstmal alles Gute!

Veronika Jüstel

 

 

Ein Foto vom tollen Hundestrand...

 

Liebes Tierheimteam,

Einstein hat sich bei uns gut eingelebt. Seine neue Freundin heißt Gismo, es war liebe auf den ersten Blick, sie haben sich sofort verstanden.

Die beiden sind jetzt schon unzertrennlich. Er fühlt sich sichtlich wohl bei uns und seiner Freundin.

Liebe Grüße von Einstein und Gismo

 

 

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter/innen,

Oskar (als wir ihn bekommen haben hieß er noch Kanzler) ist nun bald vier Monate bei uns. In der Zeit hat er  sich hier gut eingelebt und hält alle fleißig auf trapp. Er fühlt sich hier pudelwohl und hat sich inzwischen auch mit unseren anderen beiden Katzen angefreundet. Oskar geht bei gutem Wetter (solange es nicht regnet ist alles gut) den ganzen Tag über immer wieder raus.  Seine liebsten Schlafplätze sind Stühle mit Sitzkissen, unsere Notebooktasche und Katha‘s Beine. Sobald sie auf dem Sofa sitzt kommt Oskar dazu und kuschelt sich an. Aber auch mit Jakob spielen ist eine sehr beliebte Beschäftigung. Egal ob mit der Maus, Bindfäden, Blättern oder Schnürsenkeln, alles womit man spielen kann wird benutzt. Oskar ist ein sehr sehr sehr sauberer und zuverlässiger Kater. Er kommt immer wieder mal von seinen Ausflügen zurück und zeigt, dass er noch da ist, knabbert etwas von seinem Futter und geht wieder raus spielen. Er bleibt eig. nie länger als zwei Stunden am Stück weg und bleibt auch nie lange bei den Nachbarn. Er ist jedem Abend spätestens um 22 Uhr von alleine zuhause und legt sich auf seinen Schlafplatz.

Wir schicken pelzige Grüße, vor allem von Oskar.

Liebe Grüße und vielen vielen Dank,

Jakob Schönborn und Katharina Hövelmann

 

 

 

 

Liebes Team,

 

nun bin ich schon bald 6 Monate in meinem neuen Heim und wollte mich mal kurz melden! Es geht mir (wieder) richtig gut!

Im Februar habe ich allen einen Riesenschreck eingejagt - zuerst wollte ich es ja nicht zeigen und schon gar nicht zugeben das es mir nicht gut geht, aber Frauchen hat das Ruckzuck bemerkt. So sind wir auf einen Freitag abend noch Auto gefahren und ich wurde in einer Klinik von Kopf bis Fuß untersucht. Vor allem mein Bauch war so was von interessant, dass sie erst Bilder gemacht und mir -um noch besser sehen zu können - den Bauch blitzeblank rasiert haben! Hallooo, es war WINTER!

Irgendwie waren die Bilder aber wohl nicht so schön, denn ich habe immer nur "dringend OP gehört" und hatte schon Angst, dass ich wieder weg muss!!!

Frauchen hat sich also Urlaub genommen, mir täglich ganz schön viele ekelige Medikamente gegeben und am nächsten Montag wurde ich operiert. Danach ging es mir relativ schnell wieder gut - okay, die zwei Wochen Medizin waren nicht toll, aber ich habe alles zu futtern bekommen was ich wollte!! Snoopy hat sich auch ganz toll um mich gekümmert und nun toben wir beide wieder fit und flott durch die Gegend! Bei dem jetzigen tollen Wetter tummeln wir uns im Gartengehege und buddeln was das Zeug hält:-) Macht aber auch sooo viel Spaß!! Pebbles und Sam wohnen nebenan - da ist dann immer was los! Wie ihr seht, es geht mir jetzt richtig gut und ich fühle mich einfach nur super! Anbei mal ein paar neue Bilder von mir! BIs bald mal wieder, alles Liebe Eure Zuma

 

 

Hallo liebe Katzenbetreuerinnen,

Vor eineinhalb Wochen haben wir die 2 Kater zu uns nach Giesen geholt. Sie waren von Beginn an stubenrein und sehr lieb. Mittlerweile haben sie das gesamte Haus erobert und genießen es hier herumzurennen. Sie schmusen sehr viel miteinander und auch gern mit uns.

Danke für die Vermittlung der zwei tollen Kater!

Nina Heie

 

 

Hallo,

Ich habe am 25.05. den kleinen Lou von Ihnen bekommen. Er fühlt sich schon sehr wohl bei uns und ist ein nettes Kerlchen!

Lieben Gruss

 

 

Hallo liebes Tierheim-Team!

aus der schüchternen kleinen Lucie, jetzt Luna, ist jetzt eine selbstbewusste, verspielte und verschmuste junge Dame geworden.
Einen Monat ist es nun her als ich die Kleine zu mir holte. Die ersten Tage verkriechte sie sich in jeder kleinsten dunkle Ecke der Wohnung. Doch mit viel Geduld und Zuneigung war das Eis schon nach einer Woche gebrochen. 
Die sonst so ruhige Luna, zeigt sich beim Spielen als wahres Energiebündel. Manchmal verhält sie sich wie ein kleiner Hund. Man wirft ein Spielball durch die Wohnung, sie rennt hinterher, und kommt mit dem Ball wieder zu mir zurück und wartet schon auf die nächste Runde :-)
Am Abend verzichtet Sie auf garkeinen Fall auf ihre Streicheleinheiten und  auf kleine zärtliche Kämpfe mit meiner Hand *lach* 
Nachts schläft sie gerne bei mir Bett und holt sich noch die letzten Streicheleinheiten vor ihrem Schönheitsschlaf ;-)
Am Morgen wird man herzlich mit einem süßen Mautzen von ihr begrüßt und dann wird das Frauchen so lange verfolgt und um den Beinen herumgeschmust bis der Fressnapf voll ist :D

Fazit: Die Kleine hat sich echt super entwickelt und ich möchte sie auf keinen Fall mehr missen. Sie zaubert mir einfach jeden Tag auf Neue ein Lächeln ins Gesicht.
Schon am ersten Tag als ich sie bei euch sah, war es einfach Liebe auf den ersten Blick. Und ich bereue es nicht an einem Tag, sie zu mir geholt zu haben!

Ganz liebe Grüße von mir und mein Sonnenschein Luna <3

 

 

Hey,

vielleicht kennt ihr mich noch. Ich bins Cooper.

Als schmales Katerchen kam ich etwas schüchtern kurz vor Weihnachten in meinem neuen zu Hause an. Doch schnell wusste ich mit einem zarten Miau oder einem schmachtenden Blick, lassen sich Herrchen und Frauchen ganz leicht um den Finger zu wickeln.

Ich habe mich schnell zu einem stattlichen Kater gemausert. Nach zwei Niederlagen mit kleineren  Blessuren bin ich nun sogar in der Lage mein Revier, den Garten und die nähere Umgebung zu verteidigen.

Auch Mieze-Freunde habe ich in der Nachbarschaft gefunden. Einige davon lebten auch eine Zeit lang im Tierheim in Hildesheim. Ich fühle mich in meinem neuen zu Hause sau wohl und wünsche allen anderen Vierbeinern genau so viel Glück, wie ich es hatte.

Euer Cooper

 

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

heute ist ein freudiger Anlass euch mal zu schreiben!

Wir haben nämlich am 02. Mai 2013 unseren gemeinsamen Geburtstag gefeiert! Wir sind jetzt stolze 7 und 8 Jahre alt, oder sollte man lieber jung sagen? Morgens bekamen wir ein paar Kaninchenkekse und am Nachmittag gab es eine Gemüsetorte mit ganz vielen leckeren Sachen. Hhmmmm….lecker! Natürlich durften auch die Geburtstagskerzen nicht fehlen. Aber seht selbst, meine Kanincheneltern haben ein paar Fotos gemacht.

Seit einigen Tagen wohnen wir im Gartenhaus und erst habe ich mich gar nicht herausgetraut. Nun finde ich es aber ganz toll. Wir müssen jetzt noch ein bisschen im Garten haken schlagen! So, bis bald mal. Wenn es wieder was Neues gibt.

Lg

Schnuffel und Lilly und Fam. Holzapfel-Richter

 

 

Hallo liebe Leute vom Tierheim,

ich wollte mal wieder von Ronja berichten. Sie ist ja nun über ein Jahr bei mir und ich glaube, sie ist nun komplett angekommen. Warum?

Es ist mir gelungen, sie zu VERGESELLSCHAFTEN, kaum zu glauben. Sie lebt nun mit Murphy, dem weißen Widder und Lena, der kleinen, schwarzen Rexhäsin zusammen. War nicht ganz unblutig, denn die kleine Lena hat dermaßen gestänkert, so dass Ronja irgendwann der Geduldsfaden gerissen ist. Dann hat es Lena endlich kapiert :-)))

Ist eine ganz nette Gruppe geworden und ich bin unendlich froh darüber, denn Ronja ist nocheinmal richtig aufgeblüht. Und alle Röntgenbilder ihrer Lunge zeigen nachwievor keine Metastasen ihrer zurückliegenden Krebserkrankung. Ich denke, sie wird hoffentlich nur an Altersschwäche bei mir ihre letzte Reise antreten. Das darf gerne noch sehr lange dauern, auch wenn sie im Mai 8 Jahre alt geworden ist.

 

 

Hallo liebe ehemalige Frauchen und Herrchen,

nun bin ich schon über einen Monat in meinem neuen Zuhause auf dem Land. Natürlich möchte ich euch gerne berichten, wie es mir hier geht:

Die ersten Tage bei meiner neuen Familie waren so interessant und voller neuer Eindrücke, dass ich am liebsten nur schnarchen und kuscheln wollte. Aber ich sollte natürlich auch mit Gassi gehen, das war noch ganz ungewohnt für mich so oft und lange spazieren zu gehen. Alle dachten ich bin vielleicht doch schon älter oder krank. Aber ich war nur etwas faul. Das hat sich aber schon längst geändert.

Jetzt laufe ich an der langen Leine im Feld und möchte am Liebsten kein Ende finden, es sei denn es regnet. Denn Wasser mag ich gar nicht gerne. Gestern bin ich in einen Teich gerutscht. Gut dass Herrchen mich gleich rausgezogen hat. Das war vielleicht ein Schreck!

Meine Angst habe ich auch schon sehr gut überwunden. Nur manchmal zucke ich zusammen, wenn es draußen laut donnert oder etwas herunterfällt. Aber das ist ja kein Wunder bei meiner Vergangenheit. Ich kann einfach nicht verstehen wie man so einen lieben Hund wie mich so schlimm behandeln konnte. Zum Glück ist das nun alles vorbei. Meine neue Familie ist da sehr einfühlsam und ich werde so genommen und akzeptiert wie ich bin. Jetzt erinnern nur noch meine großen Narben an meinem Bein an die Vergangenheit.

Nächste Woche besucht uns die Hundetrainerin Frau Dechant. Ich höre leider nicht auf meinen Namen, nur wenn es Leckerlis gibt. Dann mache ich sogar Sitz und Platz. Auch kann ich nicht so gut an der Leine gehen und zerre Herrchen und Frauchen ganz schön durch die Gegend. Auch bin ich immer noch der große Kasperkopp. Ich freue mich immer so sehr wenn es raus geht, da springe ich an meinen Menschen hoch und schnappe auch mal zu. Ich weiß ich darf das eigentlich nicht. Aber es überkommt mich dann einfach. Da ich aber gerne lerne, werde ich schaffen es zu lassen. Auch spielen kann ich dann vielleicht ganz normal. Das wird toll.

Mit mir wohnen hier im Haus noch zwei Kätzchen. Sie wurden auch von euch adoptiert im letzten Jahr. Sie hören auf den Namen Willi und Maja (bei euch noch Mandy und Gerry). Alle dachten ich mag Katzen. Da bin ich mir nicht so sicher. Also am Anfang war ich sehr interessiert. Dann habe ich aber ein paar Mal laut gebellt weil ich so aufgeregt war und nun haben die Kätzchen Angst. Sie sind super gerne im Garten und in den anderen Wohnungen. Das ist dann nicht so schlimm. Aber alle würden sich trotzdem sehr freuen wenn wir friedlich miteinander leben können. Ich werde mir Mühe geben und bin gespannt was Frau Dechant für Tipps mitbringt.

Auch auf den Hundeplatz werde ich bald gehen. Das wird ein Spaß!

Also wie ihr hört geht es mir total gut und ich fühle mich hier "pudel"wohl und bin sehr glücklich. Ich kuschele den ganzen Tag und freue mich so sehr wenn meine Familie nach der Arbeit nach Hause kommt. Hier bleibe ich jetzt. Für immer. Bei meiner Familie. In meinem Zuhause.

Euer Amigo

 

 

Liebes Tierheim,
letzten Donnerstag habe ich Wellensittich Buddy geholt. Er scheint sich bei uns wohl zu fühlen. LG

 
Wir haben 51 Gäste online

 

Telefon: 05121/52734

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim


IBAN:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
13-16 Uhr

Donnerstags 13-17 Uhr

Sonnabend 11-16 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Das Büro ist von 11-16 Uhr besetzt

Donnerstags bis 17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Die Tierarztpraxis ist

Montag bis Donnerstag 8-15:30 Uhr

und Freitag 8-14:00 Uhr besetzt

 

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute1826
Gestern3746
Woche1826
Monat63281
Total4237958

jbc vcounter